PraxisHeilimpuls - Heilpraktikerin in Berlin Pankow

Reiseübelkeit und Homöopathie

Die Sommerferien sind nah! Doch so gern wir auch in den Urlaub fahren – die Reise selbst kann manchmal nicht nur anstrengend, sondern auch mit Beschwerden verbunden sein. Hier finden Sie die wichtigsten homöopathischen Mittel bei Reiseübelkeit sowie Flugangst und Jetlag.

 

Übelkeit in Auto, Schiff und Boot

Cocculus ist das wichtigste Mittel bei Reiseübelkeit, welche begleitet sein kann von Schwindel, Schwäche und Leeregefühl im Magen mit der Abneigung etwas zu essen. Der Betroffene ist möglicherweise auch niedergeschlagen und macht sich Sorgen um andere. Denken und Handeln sind verlangsamt; er will nur seine Ruhe haben und die Augen schließen.

Das Mittel Sepia kann in Frage kommen, wenn es verstärkt zu Übelkeit durch Lesen oder Handybenutzung während der Fahrt kommt. Es kann eine Abneigung gegen Salziges, Fettes und Fleisch bestehen. Wichtig für die Mittelwahl: Der Betroffene ist reizbar und fühlt sich schlechter durch kalte Luft, während Wärme verbessert, ebenso wie kräftige Bewegung, z.B. Körperübungen in den Fahrtpausen.

Auch Nux vomica kann angezeigt sein, wenn die Stimmung reizbar ist. Es besteht eine Empfindlichkeit auf äußere Reize, v.a. Geräusche. Nach dem Trinken kann es zu Schluckauf kommen. Er hat das Gefühl, dass es ihm besser ginge, wenn er nur erbrechen könnte.

Wenn Petroleum das Mittel der Wahl ist, besteht ständige Übelkeit solange sich das Fahrzeug (Auto oder Schiff) bewegt. Dazu kommen Schwindel, Hinter­kopf­­schmerzen und viel Speichelfluss. Trotz Übelkeit hat er das Verlangen etwas zu essen. An der frischen Luft geht es ihm schlechter.

Im Gegensatz dazu bessert sich die Übelkeit an frischer Luft bei demjenigen, der das Mittel Pulsatilla braucht.  Wärme und stickige Luft verschlimmern. Der Betroffene jammert und tut sich selbst leid. Es besteht kaum Durst, höchstens auf etwas Erfrischendes, Säurehaltiges. Fettiges und schweres Essen verstärkt die Übelkeit deutlich oder hat sie ausgelöst.

Ein weiteres Mittel mit Besserung an frischer Luft ist Tabacum; Wärme und das Riechen von Tabakrauch verschlimmern dagegen. Ihm geht es etwas besser, wenn er die Augen geschlossen hält und seine Kleidung öffnet, v.a. am Bauch. Seine Gesichtsfarbe kann blass bis grüngelb sein und er muss sich übergeben. Frieren, kalter Schweiß und viel Speichelfluss können Begleitsymptome sein. Tabacum ist das Hauptmittel bei Seekrankheit und kann starke Übelkeit kurieren.

 

Einnahme: Das passende Mittel wird anfangs alle fünf bis zehn Minuten gegeben bis die Übelkeit deutlich nachlässt. Wenn schon eine oder zwei Gaben verbessert haben, reicht dies aus bzw. man wiederholt die Gabe erst wieder bei Bedarf. Stellt sich aber nach insgesamt vier Gaben keine Besserung ein, so ist das Mittel abzusetzen und die Mittelwahl neu zu überdenken.

 

Wenn das typische persönliche Beschwerdebild bekannt ist, kann das entsprechende Mittel schon prophylaktisch drei Tage vor Reiseantritt einmal täglich in der Potenz C30 gegeben werden. Sollten die Akutmittel nicht helfen, so ist eine konstitutionelle Behandlung erforderlich, um die Neigung zu Reiseübelkeit anzugehen.

 

Flugreisen

Bei Flugangst kommen vor allem die folgenden drei Mittel in Betracht: Gelsemium C30 drei Tage vor dem Flug und am Tag des Flugs je eine Gabe. Es besteht eine Angst vor dem Flug und man kann sich zittrig und wie gelähmt fühlen. Auch Aconitum ist wichtig bei panischer Flugangst. Das Ganze erinnert an eine Notfallsituation: Die Symptome sind große Unruhe und Herzklopfen bis hin zu Todesangst. Aconitum ist nicht prophylaktisch zu geben, sondern nur im Bedarfsfall. Coffea hilft, wenn sich vor Antritt der Reise das Bild nervöser Erregung mit Ruhelosigkeit und Herzklopfen zeigt. Nach der Einnahme von Coffea darf kein Kaffee mehr getrunken werden.

Kommt es zu Übelkeit infolge von Turbulenzen mit Abwärtsbewegungen ist das Mittel Borax hilfreich.

Wenn man unter Jetlag leidet, ist Nux vomica das erste Mittel der Wahl, insbesondere bei Reizbarkeit, nervöser Überempfindlichkeit sowie Schlafmangel mit dem Verlangen nach Kaffee.

 

Von den genannten Mitteln wird die Potenz C30 empfohlen (Einnahme s.o.). Die Kügelchen werden gelutscht oder unter die Zunge gelegt, wo sie sich auflösen. Eine Gabe sind zwei Globuli. Vorher und nachher 20 Minuten lang nicht essen, trinken und Zähne putzen; Wasser trinken ist möglich.

 

Die Homöopathische Hausapotheke für Ihre Reise:

Um sich und Ihrer Familie auch im Ausland bei Verletzungen, Magen-Darm-Beschwerden, Sonnenbrand und Insektenstichen schnell helfen zu können, ist es empfehlenswert immer eine kleine Homöopathische Reiseapotheke dabei zu haben. Gerne berate ich Sie dazu.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!